DAS WORT KAKOOOOM HAT SICH 2006 AUS EINEM DREI STUENDIGEN DADA-GESPRÄCH ZWISCHEN FALKO KORN UND JAN WILM ENTWICKELT. DIE VIER O SOLLTEN GLEICHZEITIG GEWÄHRLEISTEN, DASS DAS WORT NICHT SCHON EXISTIERT.




ERST SPÄTER WURDEN VERSCHIEDENE BEDEUTUNGEN ZUGEWIESEN. KAKOOOOM WURDE ZU EINER UNIVERSAL VORURTEILSFREIEN PHILOSOPHISCHEN LEBENSWEISE. JEDER, DER DIE ZWECKLOSIGKEIT DES DASEINS FESTSTELLT, KANN KAKOOOOM ALS FREI ERFUNDENEN LEBENSSINN EINSETZTEN, DER ABER FUER WAHRE, UNUMSTOESSLICHE PRINZIPIEN STEHT, WIE DEM KATEGORISCHEN IMPERATIV, NACH DENEN MAN LEBEN KANN.